Der gestiefelte Kater

Der gestiefelte Kater ist ohne Frage eines der bekanntesten Märchen der Gebrüder Grimm. Nicht zuletzt durch die markante Hauptfigur, dem Kater mit den großen, schwarzen Stiefeln und dem schönen Hut, erlangte das Werk eine hohe Popularität bei Jung und Alt. Heutzutage ist vielen Kindern die Fugur des gestiefelten Katers sicherlich mehr bekannt durch die Animationsfilme Shrek 2 bis 4, in dem er eine wichtige Hauptrolle übernimmt. 2011 brachte ihm seine hohe Beliebtheit sogar die Hauptrolle in seinem eigenen, gleichnamigen DreamWorks Animationfilm „Der gestiefelte Kater“, ein. Wobei hier die Handlung vom originalen Märchen abweicht.

Kurzfassung dieses Märchens

Das Märchen „Der gestiefelte Kater“ beginnt mit dem Tod eines Bauern, der seinen drei Söhnen, als Nachlass, jeweils etwas anderes vermacht. Der erste Sohn bekommt die Mühle, der Zweite einen Esel und der Dritte einen, scheinbar wertlosen, Kater. Es stellt sich jedoch heraus, dass dieser Kater der menschlichen Sprache mächtig ist und somit den Müllersohn davon überzeugen kann, ihn Leben zulassen. Mehr noch, er schenkt dem Kater ein paar Stiefel. Aus Dankbarkeit, will der gestiefelte Kater seinem Herrn zu Reichtum und Ansehen verhelfen. Dazu begibt er sich ins Schloss des Königs und fängt auf seinen Wunsch hin, ein Sack voll Rebhühner, für die er mit Gold entlohnt wird. Der nun reiche Müllersohn braucht nun noch eine Residenz, so der Kater. Er geht los und kommt zu einem verwunschenen Schloss, indem ein Zauberer lebt. Aus Eitelkeit führt er dem Kater seine Verwandlungskünste vor, die damit enden, dass er sich in eine Maus verwandelt und vom gestiefelten Kater gefressen wird. Da der Müllersohn nun der Besitzer dieses Anwesens ist, lädt der gestiefelte Kater im Namen seines Herrn, den er beim König zum Grafen geschwindelt hat, die Königstochter zu sich ein. Die Prinzessin angetan vom Reichtum des Müllersohns, heiratet ihn.

Das Märchen vom gestiefelten Kater online schauen

Bilder

Bilder zu diesem Märchen finden Sie über die G-Bildersuche